Münchner Erzählcafé in der Seidlvilla - Geschichten aus dem Leben:

Gunda Krauss: Gunda unterwegs - mehr als ein Reisebericht

Im Erzählcafé erzählen Mitbürger_ innen Geschichten aus dem Münchner Alltag. Erinnerungen und Erlebnisse lassen Zeitgeschichte lebendig werden. Wir laden Menschen aller Generationen ein, zuzuhören und dabei eigenen Erinnerungen nachzuspüren. Dadurch bekommt gelernte Geschichte bunte Bilder. Wir freuen uns, wenn die Zuhörerinnen und Zuhörer eigene Erinnerungen dazu erzählen oder mit Fragen das Gespräch bereichern.

Eva Kreling
Frei und eigenständig als Frau
Ein Leben voller Gestaltungsmöglichkeiten und Unsicherheiten

Eva Kreling, geprägt durch die 68er Jahre, zog mit 17 Jahren von zu Hause aus, lebte in einer WG, reiste alleine durch Indien und wanderte auf die Philippinen aus. In Abgrenzung von der Eltern-Generationen ging es ihr darum, sich kreativ und kämpferisch für sich und andere einzusetzen.
Seit 1980 in München arbeitete sie in selbstgeschaffenen Initiativen und schuf neue Strukturen. Es entstanden innovative Projekte wie Eltern-Kind-Gruppen, Qualifizierungsmöglichkeiten für Arbeitslose sowie Selbsthilfestrukturen, die heute feste Institutionen sind. Voller Arbeitseinsatz bis
zur Selbstausbeutung, der Verzicht auf Geld und Sicherheit, aber auch die Eigenständigkeit und Freiheit im Beruf und im Privaten prägten ihr Leben. Auf die Entwicklung rückblickend hat Eva Kreling eine Autobiografie geschrieben.

Sonderprospekt mit Erzählern und Themen anfordern unter Tel. 089/54 58 05-0.
Kooperation mit der Nachbarschaft Schwabing, ein Projekt des Seidlvillavereins.

Notice: getimagesize(): Read error! in /kunden/281712_82418/webseiten/kreisbildungswerk-muenchen/kbw-muenchen.swhosting9.de/modules/veranstaltung/views/scripts/veranstaltungindex/detail.phtml on line 44
Termin: Samstag, 07.12.2019 von 15.00-17.00 Uhr
Veranstaltungsort: Seidlvilla, Nikolaiplatz 1 b, 80802 München
für Besitzer eines Münchenpasses 2,00 €
Kursgebühr (Tageskasse) 6,00 €
Leitung und Moderation: Dipl.-Sozialpäd. (FH) Birgit Lipowsky .,
Leitung und Moderation: Dorothee Fichter,
Referentin Ruth Kreling
<< Zurück