Begegnungen mit Osteuropa

Kulturgeschichte, Kunstgeschichte, Politik

Der reiche Kulturraum Osteuropa
Russland gilt als geheimnisvoll. Serbien ist vielen nur historisch ein Begriff. Der Balkan erscheint problematisch. Es gilt einen Kulturraum zu entdecken, der zwar seit 1989 den Reisenden aus dem Westen offen steht, der aber immer noch sehr wenig bekannt ist. Die reiche Kultur dieses Raums, seine Religionen, Literaturen und seine Kunst stehen im Zentrum dieser Vorlesungsreihe.
Referent Dr. phil. Marc Stegherr,
Dozent für Kulturgeschichte

Die Grenzgänger – Ukrainische Avantgarde zwischen Russland und Westeuropa
Die ukrainische Avantgarde entwickelte sich um 1910/30 unter dem Einfl uss der politischen Zerrissenheit zwischen dem Westen und Russland. An fremdbestimmter Kulturpolitik leidend, aber vom kulturellen Austausch profitierend, brachte die Ukraine eine reiche künstlerische Szene hervor. Schlüsselfiguren wie Kasimir Malewitsch stehen im Fokus der Vorlesungsreihe.
Referentin Dr. Olena Balun,
Dozentin für Kunstgeschichte

Osteuropa – Ausgewählte Länder im Fokus
Im Jahr 2004 traten zehn Staaten Mittel- und Osteuropas der EU bei. Nach dem Ende des Kalten Krieges war der Anschluss an das westliche System die logische Konsequenz. In den letzten Jahren sind signifi kante Veränderungen in den Staaten Mittel- und Osteuropas feststellbar. Dozenten für Politik der Europäischen Akademie Bayern blicken auf die Geschichte, Wirtschaft sowie Außen- und Innenpolitik ausgewählter Länder.
Referenten Jochen Zellner M.A., Ralf Knobloch,
Dozenten für Politik

In diesem Semester hören Sie zehn Vorlesungen in Kulturgeschichte, sechs in Kunstgeschichte und vier in Politik. Pro Tag an dem Sie studieren hören Sie zwei Vorlesungen à 90 Minuten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.muenchner-seniorenakademie.de. Wir beraten Sie gern auch telefonisch unter 089 54 58 05 18.


Termine: 10x mittwochs, ab 06.11.2019 jeweils 10.00 Uhr bis 13.15 Uhr
Veranstaltungsort: Hansa-Haus (Nähe Königsplatz), Brienner Str. 39/Rgb., 80333 München
Kursgebühr 205,00 €
Doz.: Europäische Akademie e.V.,
Doz.: Dr. Olena Balun,
Stb: Barbara Uhlig,
Doz.: Dr. Marc Stegherr M.A.
<< Zurück