Griechische Antike und philosophische Erkenntnislehre

Geschichte, Philosophie, München Aktiv

Griechische Geschichte
Griechenland sei die Wiege der Kultur, der Demokratie und letztlich der Zivilisation, sagt man. Doch wie demokratisch und zivilisiert war die griechische Antike wirklich? Die Vorlesung fragt nach der Gesellschaft und ihrer Ordnung. Im Mittelpunkt stehen besonders Athen und Sparta. Anhand deren Feindbilder und Selbstdarstellungen werden wir der antiken Kunst und Kultur auf die Spur kommen.

Einführung in die Philosophie
Nach einer Einführung in die Methoden und Ziele des philosophischen Denkens wendet sich die Vorlesungsreihe den Gedanken und Thesen der bedeutenden abendländischen Philosophen zu. Auf dem Wege von der Antike in die Moderne werden die metaphysischen, erkenntnistheoretischen und ethischen Ansätze Platons, Aristoteles, Kants, Wittgensteins, Heideggers u. a. beleuchtet und hinterfragt.

Faszination Antike
Die Kunst und Kultur der Antike spiegelt sich in den großen Epochen der Renaissance und des Klassizismus wieder. Diese Antikenfaszination zeigt sich in den großen Baudenkmälern des Königsplatzes, der Münchner Residenz und in der Sammelleidenschaft der Wittelsbacher wieder. München Aktiv vertieft dieses Thema mit Vorträgen und Exkursionen in Münchner Museen und in die Münchner Altstadt.

In diesem Semester hören Sie jeweils sieben Vorlesungen in Geschichte und Philosophie sowie sechs aus dem Bereich München Aktiv. Pro Tag an dem Sie studieren hören Sie zwei Vorlesungen à 90 Minuten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.muenchner-seniorenakademie.de. Wir beraten Sie gern auch telefonisch unter 089 54 58 05 18.
Termine: 10x dienstags, ab 05.11.2019 jeweils 10.00 Uhr bis 13.15 Uhr
Veranstaltungsort: Hansa-Haus (Nähe Königsplatz), Brienner Str. 39/Rgb., 80333 München
Kursgebühr 205,00 €
Doz.: Jesse Lehmann,
Doz.: Martina Sepp M.A.,
Stb: Barbara Uhlig,
Doz.: Dr. Simone Haag
<< Zurück