Rundgang durch Alt-Schwabing

Für das Bauerndorf "Swapinga" begann im 18. Jahrhundert eine feudale Epoche. Eine Reihe von Landhäusern und ein Schlösschen entstanden wie in keinem anderen Dorf um München herum. Im 19. Jahrhundert spürte man in dieser Gegend den Einfluss der aufblühenden Residenzstadt. Durch die Nähe der Kunstakademie wurde Schwabing ein beliebtes Wohnviertel für Studenten und Künstler. Jugendstilhäuser, Schlösschen, Gedenktafeln und Straßennamen erzählen Geschichten aus längst vergangenen Tagen.
Termin: Samstag, 18.05.2019 von 11.00-13.00 Uhr
Veranstaltungsort: Treffpunkt Ecke Leopold-/Martiusstr. (U3/6, Giselastraße)
Kursgebühr 10,00 €
Ref.: Jutta Kafka
Abgesagt
<< Zurück