Theologie und Ethik

Mit der großen Zahl an spirituellen, theologischen und
(sozial)ethischen Veranstaltungen bietet der Bildungsbereich Theologie und Ethik allen interessierten Menschen die Möglichkeit, einzigartige Veranstaltungen zu religiösen, kirchlichen und theologischen Themen wahrzunehmen und sich damit in besonderer Weise mit Fragen der Religion und des Glaubens auseinander zusetzten. Auf diese Weise wird Glaube und Verstand in eine enge Verbindung gebracht.

     
Unsere nächsten Termine
18.07.2018 / 18:00
München
Das geistliche Lied - gesungen und gedeutet.
11.09.2018 / 20:00
Dekanat Giesing
Taizé einst und jetzt
11.09.2018 / 19:00
Dekanat Nymphenburg
Entwicklungsarbeit einmal anders - die KAB in Tansania
> weitere Veranstaltungen
Letzte Hilfe – Einander beistehen am Ende des Lebens

Der Letzte-Hilfe-Kurs vermittelt in drei Stunden Basiswissen zu den Themen Sterben, Tod und Trauer und möchte ermutigen, sich den Menschen am Ende ihres Lebens und im Sterben zuzuwenden.


Image

 

> Weitere Informationen zu den Letzte-Hilfe-Kursen und zusätzlichen Fortbildungsangeboten

 

 

 
Donnerstagsgespräche in der Dombuchhandlung

Image

 

Donnerstag, 12. Juli 2018, 19.00 Uhr

 

Radikal lieben
– Anstöße für die Zukunft einer mutigen Kirche

Was wird aus einer Kirche – die zahlenmäßig kleiner wird – in einer Gesellschaft, die sich ihrer christlichen Wurzeln immer weniger bewusst ist. Heinrich Bedford-Strohm bringt die Wirklichkeit des Christentums in einer pluralen Gesellschaft mit den biblischen Visionen von Kirche ins Gespräch. In den Motiven des Anfangs findet er den wichtigsten Anstoß, den Ort der Kirche in der Gegenwart zu bestimmen: die Liebe zur Welt und zu den Menschen.

 

Image

 

Referent:

Dr. Heinrich Bedford-Strohm,
Evangelischer Landesbischof in Bayern und
EKD-Ratsvorsitzender

 

 

 

Ort Dombuchhandlung, Frauenplatz 14a,
80331 München (Eingang Löwengrube)

Abendkasse 6,– EUR

Hinweis: Anmeldung und Vorverkauf in der
Dombuchhandlung

 
die Blaue Stunde

 

Donnerstag, 05.Juli 2018, 18.00 – 19.30 Uhr

Zwischen Aufbruch und Scheitern – Faust: ein (post-)moderner Mensch?

Image

Literaturgespräch

Die Figur des Dr. Faustus gehört zu den schillerndsten literarischen Gestalten europäischer Geistesgeschichte. In seiner Sinnsuche wie dem Drang nach Freiheit und Welteroberung gilt er als Urbild des (post-)modernen Menschen. Im Rahmen der Blauen Stunde sind Sie herzlich eingeladen, sich bei Musik, Wein und professionellen Tanzdarbietungen gemeinsam den großen Fragen des Dr. Faustus zu stellen.

Referent Prof. Dr. Jan Rohls,

Evangelischer Theologeund Faust-Kenner
Tanz Iwanson International School of
Contemporary Dance

Ort Ehem. Karmeliterkirche, Karmeliterstr. 1,
80333 München


Kursgebühr 9,– EUR, (Abendkasse)
4,– EUR ermäßigt für Schüler, Studenten,
Azubis und München-Pass-Besitzer