Unsere nächsten Termine

 

Münchner Erzählcafe 2019/1

20 Jahre Münchner Erzählcafe - Der Film

Senioren/-innen

Nie war die Vielfalt der Lebenssituationen von Menschen in der nachberuflichen Zeit größer als heute – und damit auch die Wünsche nach Bildung und Weiterlernen. Das Münchner Bildungswerk bietet dazu ein großes Spektrum an unterschiedlichen Veranstaltungen. Die thematische Vielfalt orientiert sich an den Interessen und Bedarfen von Seniorinnen und Senioren und ist deshalb „bunt wie das Leben“.

 

16.März 2019, 15.00 Uhr

Sabine Schneider
Von Berlin nach Südafrika und zurück -
"Wie ich zwischen den Welten und Religionen aufwuchs"

Sabine Schneider, geb. 1939, floh mit vier Jahren von Schlesien nach Berlin. Als sie 12 Jahre alt war, wanderte ihre Familie nach Südafrika aus. Sabine Schneider wurde christlich erzogen, ihr Vater war jüdischer Herkunft. In einem Südafrika vor der Apartheid traf sich ihr Vater mit anderen jüdischen Überlebenden, zuhause aber war "das Schweigen größer als das Reden". Mit 19 Jahren ging Sabine Schneider zurück nach Deutschland und arbeitete für die Amerikaner. Später war sie bei der Bayerischen Rückversicherung für den Ankauf von Bildern und Führungen zuständig. Bis heute hat Frau Schneider viele Hobbys und beschäftigt sich intensiv mit jüdischer Literatur.

 

06. April 2019, 15.00 Uhr

Valerie Mc Cleary
Blues & Folk in der Kehle - und ein Vagabundenherz dazu
Von Irland durch die ganze Welt nach Bayern

Valerie Mc Cleary, geb. 1947, entstammt einer musikalischen nordirischen Familie und träumte schon als Kind vom Reisen. Mit 14 trampte sie durch Irland und ab 18 durch die ganze Welt. Auf ihrem Weg durch Europa arbeitete sie für die US-Streitkräfte. Mit 22 heiratete sie und zog nach Kalifornien. Zurück in Europa jobbte Valerie auf Bauernhöfen, bei Ernten und verkaufte selbstgehäkelte Tücher. Ihr Reisefieber brachte sie in den Iran, Afghanistan, Pakistan und Indien. Dort erlebte sie Bhagwan und half beim Aufbau des ayurvedischen Zentrums ihres jetzigen spirituellen Meisters mit. Als Schiffsköchin segelte sie wieder nach Westen und lernte auf einer Alm den Gitarristen Edi Schorer kennen. Danach sang Valerie in vielen Folk & Rock-Combos und gründete mit Werner Schmidbauer und Ecco Meineke das Folk-Comedy-Trio "Folksfest". Heute gibt sie Konzerte, indisch-vegetarische Kochkurse und engagiert sich ehrenamtlich.

11. Mai 2019, 15.00 Uhr

Gunda Krauss
Gunda unterwegs - mehr als ein Reisebericht
Mit Dreirad und Dackel durch Deutschland

Nach zwei Hüftoperationen musste Gunda Krauss, eine politisch engagierte Rentnerin, schweren Herzens ihr geliebtes Rennrad stehen lassen. Doch mit dem Elektro-Dreirad namens Easy Rider gewann sie ihre Autonomie zurück. 2009 radelte sie zusammen mit Dackel Sauser in 50 Tagen von München nach Rügen - das Abenteuer ihres Lebens.
Für die Finanzierung ihres Buches, erschienen im Dezember 2018, hat sie sich mit den Sozialen Medien und Crowdfunding auseinandergesetzt - ein weiteres Abenteuer.
Gunda Krauss, geb. 1939 in Berlin, erlebte Flucht und die Not der Nachkriegszeit. Ihre Neugier wurde geweckt durch den Schüleraustausch in England und durch das Erlernen von verschiedenen Berufen. Lebendige Demokratie ist ihr immer ein wichtiges Anliegen.