Puppen und Stofftiere

in der Arbeit mit an Demenz erkrankten Menschen

Mit Puppen und Stofftieren kann man oft leicht mit Menschen mit Demenz in Kontakt treten. Wissenschaftliche Studien belegen, dass durch die Anwendung von Puppen und Stofftieren Vertrautheit wächst, Ängste abnehmen und die Seele sich öffnet. Mit dieser Methode entstehen Wertschätzung und Achtsamkeit. Sie vermittelt auch Sicherheit in der Begleitung. In diesem Seminar erfahren die Teilnehmer/-innen, welche Puppen und Stofftiere geeignet sind und wie sie mit diesen Medien Kontakt mit Menschen mit Demenz aufnehmen. Sie lernen mithilfe von Praxisbeispielen erzählerische und biografische Methoden kennen und üben die Gesprächsführung mit Puppen und Stofftieren in der Arbeit mit Menschen mit Demenz.

Anmeldung im Evangelischen Bildungswerk unter 089/55 25 80-0 oder unter service@ebw-muenchen.de
Termin: Dienstag, 09.03.2021 von 09.30-17.00 Uhr
Veranstaltungsort: Evangelisches Bildungswerk, Herzog-Wilhelm-Str. 24, 80331 München
ermäßigt für Ehrenamtliche 25,00 €
Kursgebühr 65,00 €
Ref.: Rosemarie Bleil
<< Zurück