Von Abraham bis Zölibat

Fundamentaltheologie und das Alte Testament lesen - verstehen - denken

Fundamentaltheologie
Christlicher Glaube ist auskunfts- und rechenschaftspflichtig. Fundamentaltheologie fragt nach Plausibilitätsstrukturen: Warum ist es vernünftig zu glauben? Denken ist also nicht verboten in der Kirche. Im Gegenteil: Es ist geboten! Die Frage lautet also: Wie verantworte ich meinen Glauben an Jesus Christus?
Referent P. Dr. Andreas R. Batlogg,
Dozent für Fundamentaltheologie

Das Alte Testament lesen - verstehen - denken
Wenn Schmerz, Drama und Zorn auf Frieden, Hoffnung und Liebe trifft, dann lesen Sie gerade das Alte Testament. Entgegen eines verbreiteten Vorurteils, Gott würde im ersten Teil der Bibel nur als wütender Rachegott gezeigt, offenbart sich gerade hier ein vielseitiges Bild des allmächtigen Schöpfers und seiner Beziehung zum Menschen. Diese Vorlesung lässt Sie die Texte vor ihrem historischen Hintergrund verstehen und lädt Sie ein die Relevanz für das Hier und Jetzt neu zu durchdenken. Hören Sie zu, fragen Sie nach, diskutieren Sie mit!
Referent Dipl.-Theol. Andreas Köbinger,
Dozent für das Alte Testament

panthermedia_02011431
Veranstaltungsort: Dachauer Straße 5, Dachauer Str. 5, 80335 München
Kursgebühr 205,00 €
Doz.: P. Dr. Andreas R. Batlogg SJ,
Doz.: Andreas Köbinger
Abgesagt
<< Zurück