Oberammergauer Passion - abgesagt

Ursprung und Geschichte

Vor fast 400 Jahren begann die Geschichte der Passionsspiele in Oberammergau. Die Pest versursachte in weiten Teilen Europas Furcht und Schrecken. Um dem Elend zu entgehen, legten die Oberammergauer 1633 ein Gelübde ab und schworen, alle zehn Jahre das Leiden und Sterben Jesu Christi aufzuführen, sofern niemand mehr an der Pest stirbt. So geschah es und die Oberammergauer Passionsspiele entstanden. Bis heute halten die Oberammergauer an ihrem Versprechen fest.

Prof. Dr. Ludwig Mödl, der nach 2000 und 2010 auch in dieser Spielzeit wieder als theologischer Berater für die Passionsspiele im Einsatz ist, wird uns als Referent durch den Abend führen und aus seinem reichen Erfahrungsschatz rund um Geschichte und Ursprung der Passion erzählen.
Termin: Dienstag, 12.05.2020 von 19.30-21.00 Uhr
Veranstaltungsort: Pfarrsaal St. Ursula, Kaiserplatz 13a, 80803 München
Referent Prof. Dr. Ludwig Mödl
<< Zurück