Überlebensstrategien im KZ Dachau

Themenrundgang mit Gespräch

Was half den Häftlingen in Dachau, bei menschenverachtenden Schikanen, dem Hunger, dem Leid und angesichts des Sterbens so vieler nicht zu resignieren? Was gab ihnen die physische, vor allem aber psychische Widerstandskraft und ließ sie durchhalten?
Der Rundgang macht auf die Überlebensstrategien einzelner Häftlinge beziehungsweise Häftlingsgruppen aufmerksam. Er führt anhand konkreter Beispiele aus, wie es den inhaftierten Personen gelang, trotz der schrecklichen Bedingungen, zu (über)leben und welcher Erfindungsreichtum innerhalb des mörderischen Systems der SS notwendig war. Er bietet damit auch Denkanstöße über den Alltag im KZ Dachau.
Kooperation mit dem Evangelischen Bildungswerk München e.V., Anmeldung bitte bis Mo 27.04.2020.
Diese Veranstaltung findet in der Reihe "Die langen Schatten der Weltkriege" statt. Kooperation mit dem Evangelischen Bildungswerk München e.V. und der Katholische Seelsorge an der KZ-Gedenkstätte Dachau.


Termin: Montag, 11.05.2020 von 14.00-17.00 Uhr
Veranstaltungsort: Besucherzentrum KZ-Gedenkstätte München
Kursgebühr 8,00 €
Ref.: Ilse Merkle
Abgesagt
<< Zurück